Eckersmühlen – Die Feuerwehr Eckersmühlen feierte zum ersten Mal in dieser Art eine Weihnachtsfeier und lud dazu alle Vereinsmitglieder mit Ihren Familien ein. Zahlreiche Kameradinnen und Kameraden folgten der Einladung und verbrachten besinnliche Stunden im Feuerwehrhaus in Eckersmühlen. Sogar das Christkind ließ es sich nicht nehmen vorbeizuschauen.

Am Samstag, den 15.12.2018, lud im Namen des Vereins der zweite Vorstand der Feuerwehr Eckersmühlen, Doreen Toholt, seine Mitglieder zur ersten Weihnachtsfeier ins Feuerwehrhaus ein. Alle Mitglieder mit ihren Familien und vor allem Kinder waren geladen. Fast 90 Mitglieder fanden den Weg ins Feuerwehrhaus und ließen sich bei Glühwein und kalten Getränken die mitgebrachten Kuchen und vor allem die gegrillten Bratwürste schmecken.

Kommandant Markus Toholt nutzte die Gelegenheit, um sich bei allen Mitglieder für ihren Einsatz zu bedanken und beförderte drei Mitglieder. So wurde Stephanie Donaj, nach jetzt schon fast 20-jähriger Feuerwehranwärterschaft, zur Feuerwehrfrau befördert. Manfred Kühnlein und sein Bruder Werner Kühnlein, die nach abgeschlossener Ausbildung zum Gruppenführer nun offiziell die Geschicke der Löschgruppe Hofstetten übernahmen, wurden jeweils zum Löschmeister befördert.

Highlight des Abends war aber der Besuch des Rother Christkindes. Mit großen Augen lauschten Groß und Klein der Geschichte der himmlischen Besucherin. Und natürlich hatte sie auch Geschenke für die Kleinen dabei. Aber auch die Großen ließen es sich nicht nehmen, dass ein oder andere Foto mit dem Christkind zu schießen.

Der Abend war ein voller Erfolg und stärkte die Kameradschaft. Das war auch das Ziel, so Organisatorin Doreen Toholt. Sie hatte die komplette Organisation des Abends übernommen und mit ihrem Team eine ganz tolle Veranstaltung hingezaubert hatte. Dafür bedankte sich der Verein, in vertreten durch Schriftführer Steffen Schaefer, mit einem kleinen Präsent.

Genauso wie die Jugendweihnachtsfeier am Vorabend stand auch diese Veranstaltung im Zeichen von Sternstunden. Hierfür wurde auch fleißig gesammelt um die Aktion des Bayerischen Rundfunks für Kinder, die jetzt seit 25 Jahren besteht, zu unterstützen. Insgesamt können am Freitag, den 21.12.2018, am Sternstundenstand auf dem Christkindlmarkt in Nürnberg 300 Euro als Spende übergeben werden.