Eckersmühlen – Der Juni hielt wieder mehrere Großkampftage für die Freiwillige Feuerwehr Eckersmühlen bereit. Vom Rothseetriathlon über den Landkreislauf und das Fischerfest bis hin zum Challenge Roth – wir sind dabei und helfen gerne.

Den Anfang nahm am 17. Juni der Rothseetriathlon, der als kleiner Bruder des Challenge Roth, die zweite Triathlonveranstaltung im Landkreis Roth ist. Die nicht minder beliebte Sportveranstaltung erfreut sich immer mehr Zulauf. Im Rahmen dieser Veranstaltung kümmert sich die Feuerwehr gemeinsam mit der Polizei um die Verkehrsregelung, damit die Sportler ungehindert ihrem Wettkampf nachgehen können.

Dieses Jahr wurde diese Veranstaltung am 23. Juni vom Landkreislauf gefolgt. Der Landkreislauf fand dieses Jahr zum 35. Mal statt. Über 1200 Läufer „erlaufen“ in Etappen über den ganzen Tag den kompletten Landkreis. Eine der letzten Etappen führt von Eichelburg nach Hofstetten durch Eckersmühlen. Auch hier kümmern sich die Floriansjünger der Feuerwehr Eckersmühlen um die Verkehrregelung und sorgen so für einen reibungslosen Ablauf.

Am gleichen Tag fand in diesem Jahr das Fischerfest statt.

Das Fischerfest ist, wie der Name schon sagt, die Gelegenheit leckeren Fisch zu Essen. Der Anglerverein Eckersmühlen feiert an diesem Wochenende nicht nur sich, sondern auch die Sommersonnenwende mit einem entsprechenden Feuer. Die Feuerwehr übernimmt hier die Sicherheitswache und passt auf, dass niemand etwas passiert. Nachdem im letzten Jahr das Wetter aufgrund der Trockenheit ein Anzünden verbot, verzögert heuer nur das spannende Spiel der deutschen Mannschaft gegen Schweden, das live verfolgt werden konnte, das Entfachen des Feuers.

Am Donnerstag, den 28. Juni, stand der Night Run auf dem Programm. Diese Veranstaltung findet jedes Jahr sozusagen im „Vorprogramm“ des Challenge Roth am Donnerstag vor dem Challenge-Sonntag statt. Der Night Run ist ein Jedermanns-Lauf von Hilpoltstein nach Roth, der um 20.00 Uhr in Hilpoltstein gestartet wird. Wem die volle Distanz zu lang ist, der hat die Möglichkeit in Eckersmühlen, quasi „auf der Hälfte“, in den Lauf einzusteigen. Die Teilnehmerzahlen steigen jährlich und der Lauf erfreut sich immer größerem Zuspruch. Auch hier sind die Jungs und Mädels von der Feuerwehr für die Verkehrsregelung zuständig, damit alle gesund und munter in Roth angekommen.

Großkampftag haben die Feuerwehren im Landkreis natürlich bei der größten Triathlonveranstaltung weltweit, dem Challenge Roth, der dieses Jahr am 01. Juli zum 35. Mal stattfand. Neben der Verkehrsregelung in Eckersmühlen, Haimpfarrich und Hofstetten, muss die Feuerwehr Eckersmühlen, aufgrund der eingeschränkten Verkehrssituation, eine Sicherheitswache stellen, um bei etwaigen Einsätzen schnell und vor allem rechtzeitig am Einsatzort zu sein. Alle Feuerwehren im Landkreis sind hier den ganzen Tag sozusagen hautnah mit dabei und nicht nur als Absperrposten, sondern auch als Auskunftei, Fremdenführer, Wegweiser, Helfer in der Not oder auch als seelischer Bestand gefragt.

Oft wird es schwer immer genug „Freiwillige“ zu finden, die diese vielen Dienste stemmen. Aber am Ende des Tages schaffen die Feuerwehren im Landkreis Roth immer ihren Anteil an diesen sportlichen und gesellschaftlichen Aushängeschildern zu leisten – und das gern und mit viel Spaß. So freut sich die Feuerwehr Eckersmühlen schon wieder auf nächstes Jahr, wenn es wieder heißt:

Feuer brennt, Fisch schmeckt, Mensch schwimmt, radelt und fährt – Feuerwehr sperrt ab.