Am Sonntag, den 21.09.2014 ließen es sich viele Gäste trotz des schlechten Wetters nicht nehmen, beim Tag der offenen Tür der Freiwilligen Feuerwehr Eckersmühlen vorbei zu schauen. Unter anderem konnte Kommandant Michael Isemann Landrat Herbert Eckstein, den ersten Bürgermeister der Stadt Roth Ralph Edelhäußer, seine Stellvertreter Hans Raithel und Heinz Bieberle sowie die einige Stadträte begrüßen. Ebenso freute er sich über den Besuch von Kreisbrandinspektor Roland Ritthammer und einiger Kommandanten und Kameraden von benachbarten und befreundeten Feuerwehren. Seinen Dank sprach er allen Helfern aus der Wehr und den Familienangehörigen aus.

Bild-TagderoffnenTür

 

Die Besucher konnten durch mehrere Programmpunkte Einblick in die Arbeit der Feuerwehr gewinnen. Neben Führungen durch das Gerätehaus und an den Fahrzeugen konnten sich die Gäste für ihren PKW eine Rettungskarte ausdrucken lassen. Diese Karte, welche in die Sonnenblende an der Fahrerseite gesteckt werden soll, dient den Einsatzkräften bei einem Verkehrsunfall dazu, Informationen über das jeweilige Fahrzeug zu erhalten, damit verunfallte Personen schneller aus dem Fahrzeug befreit werden können und die Einsatzkräfte auf einen Blick alle sicherheitsrelevanten Teile am Fahrzeug finden.

Bild-TagderoffenenTür2
Den Höhepunkt bildete eine Vorführung der Rettungsarbeiten bei einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person. So wurde der Weg vom Absetzen des Notrufes bei der Integrierten Leitstelle, über die Alarmierung und der Anfahrt der Feuerwehr bis zur Rettung der Person gezeigt. Da das Fahrzeug in der Vorführung „zu brennen begann“, musste eine Crashrettung durchgeführt werden. Dabei wurde die Person mit einem sogenannten Spineboard durch den Kofferraum gerettet, da die Fahrertür verklemmt war. Die Vorführung wurde kommentiert vom Kommandanten Michael Isemann, so dass die einzelnen Schritte erklärt wurden. Zur Vorführung hatte auch Petrus ein Einsehen, so dass die Gäste diese trocken beobachten konnten.

Auch das leibliche Wohl kam nicht zu kurz. So gab es Sau am Spieß, Bratwürste, Salate und nachmittags Kaffee und Kuchen. Für die kleinen Gäste waren Spielgeräte sowie ein Karussell vorhanden.

Der Tag der offenen Tür wurde im Rahmen der Feuerwehraktionswoche der bayerischen Feuerwehren durchgeführt, die unter dem Motto steht: Mach dein Kind stolz. Neben der Information über die Arbeit der Feuerwehr dient sie auch der Nachwuchsgewinnung. Die Feuerwehr freut sich über jedes neue Mitglied, ab 12 Jahren kann man zur Jugendfeuerwehr.